„Fünf Milliarden Euro für digitale Schulen“

SPD-Fraktion macht den DigitalPakt im Rat der Gemeinde Kirchhundem zum Thema

Viele Schulen hinken häufig dem digitalen Zeitalter hinterher.

Diese Situation soll sich nun erheblich verbessern. Dabei helfen sollen Gelder aus dem DigitalPakt Schule, den der Bundesrat nun nach langem Ringen zwischen Bund und Ländern auf den Weg gebracht hat. „Das hartnäckige Drängen der SPD, beim DigitalPakt keine weiteren Verzögerungen zu akzeptieren, zahlt sich jetzt aus“, sagt Renate Kraume Fraktionsvorsitzende der SPD- Ratsfraktion in Kirchhundem.

„Wir wollen, dass das Geld in Kirchhundem schnell die richtigen Stellen erreicht. Dafür müssen wir jetzt die ersten Vorbereitungen treffen.“ Daher hat die SPD- Ratsfraktion das Thema am 16.05.2019 auf die Tagesordnung der Ratssitzung setzen lassen.Gleichzeitig stellten die Genossen folgenden Anträge dazu:1. Die Verwaltung erläutert welche Vorbereitungen seitens der Gemeinde Kirchhundem erforderlich sind, um zeitnah Mittel aus dem DigitalPakt erhalten zu können.2. Die Verwaltung leitet die Beantragung der Fördergelder zeitnah ein.

Der Bund stellt über einen Zeitraum von fünf Jahren insgesamt fünf Milliarden Euro zur Verfügung, davon in dieser Legislaturperiode 3,5 Milliarden Euro. Zusammen mit dem Eigenanteil der Länder stehen ab dem Sommer 2019 dann insgesamt 5,5 Milliarden Euro bereit. Rein rechnerisch bedeutet dies für jede der ca. 40.000 Schulen in Deutschland im Durchschnitt einen Betrag von 137.000 Euro oder umgerechnet auf die ca. 11 Millionen Schülerinnen und Schüler eine Summe von 500 Euro pro Schüler.

Kein Geld ohne Konzept

Voraussetzung für die Beantragung von Mitteln ist die Vorlage eines technisch-pädagogischen Konzeptes jeder einzelnen Schule. „Daher möchten wir den DigitalPakt Schule so früh wie möglich im Rat behandelt wissen.“, sagt Renate Kraume. 

„Die Verwaltung soll uns in der Sitzung berichten, welche Vorbereitungen sie bereits getroffen hat, um für die Schulen der Gemeinde Kirchhundem zeitnah Fördermittel aus dem DigitalPakt zu erhalten“, sagt Renate Kraume. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in Kirchhundem auf einem guten Weg sind.

Renate Kraume

Fraktionsvorsitzende der 

SPD- Ratsfraktion Kirchhundem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.