Antrag zum HFA

      Keine Kommentare zu Antrag zum HFA

HFA am 03.09.2020

TOP 2 Änderung des Stellenplanes 2020

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Reinéry,

die SPD- Fraktion beantragt die Erweiterung des Beschlussvorschlages:1. Die einzurichtende Ingenieurstelle wird direkt den Gemeindewerken zugeordnet, um die Personalausstattung transparenter darzustellen.2. Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob es mit dem vorhandenen Personal in der Gemeindeverwaltung möglich ist, die Stelle einer/s Bürgerbeauftragten als direkte/n Ansprechpartner/in für die Kirchhundemer Bürgerschaft einzurichten.3. Ein digitaler Mängelmelder wird eingerichtet, um den Bürgern digital Gelegenheit zu geben, Missstände und Probleme direkt in die Gemeindeverwaltung zu übermitteln.

.

.

Begründung:

Zu 1.​Bisher wurden die Arbeiten im Kanalbereich von Mitarbeitern des Bauamtesdurchgeführt und die entsprechenden Personalkosten dem Fachbereich 4 in Rechnung gestellt. Um eine größere Transparenz im Bereich der Personalkosten und die dadurch entstehenden Auswirkungen auf die entsprechende  Gebührenkalkulation zu erreichen, wird die neu ausgeschriebene Stelle direkt den Gemeindewerken zugeordnet.

Zu 2.​Viele Bürger der Gemeinde haben Probleme, Anliegen, Ideen und Anregungen zu Themen, die in der Gemeindeverwaltung gelöst werden können. Es ist unser Anliegen, unsere Gemeindeverwaltung als kundenfreundlich und effizient arbeitend weiterzuentwickeln.

​Ein/e Bürgerbeauftragte/r soll als direkte/r Ansprechpartner/in für die Bürgerinnen und Bürger von der Verwaltung benannt und öffentlich bekannt gemacht werden. Je schneller der Gemeindeverwaltung Mängel oder Probleme bekannt werden, umso zügiger können diese behoben werden.Kontakte sollen sowohl persönlich als auch digital erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Renate Kraume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.